Gas naturale

Swiss Volunteers: 1 Million freiwillige Arbeitsstunden für den Schweizer Sport

Zurigo, 05.12.2017

Seit über 30 Jahren wird jeweils am 5. Dezember mit dem "Internationalen Tag der Freiwilligen" der unermüdliche Einsatz von Freiwilligen zum Wohl der Gesellschaft gewürdigt. Auch der nationale gemeinnützige Verein Swiss Volunteers nimmt diesen Tag zum Anlass, "Danke! Merci! Grazie! Grazia Fich!" zu sagen - für 1 Million freiwillige Arbeitsstunden für den Schweizer Sport.  

Gerade für den Sport hat der Einsatz zahlloser Freiwilliger eine grosse Bedeutung. Hier findet sich denn zahlenmässig auch der höchste Anteil der ehrenamtlich Engagierten. Die Internationalen

Lauberhornrennen, Athletissima oder Swatch Beach Volleyball Major Series Gstaad - Events mit weltweiter Beachtung können nur dank Volunteers stattfinden. Aber auch regionale wie auch lokale Sportveranstaltungen, Turnfeste oder Junioren-Trainings gibt es nur dank der zahlreichen Freiwilligen.

Swiss Volunteers ist Veranstaltern und Organisationen eine grosse Unterstützung bei der Suche nach Freiwilligen und derer Administration. Die Schweizerische Gasindustrie unterstützt diese Plattform seit sieben Jahren und möchte damit ihre gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen. Der Verein engagiert sich für die nachhaltige Förderung der Freiwilligenarbeit und sorgt dafür, dass den Volunteers die verdiente Anerkennung und Wertschätzung zuteil wird. Auf der Plattform swissvolunteers.ch haben sich über 40'000 Freiwillige angemeldet. Sie haben bisher weit über 1 Million freiwillige Arbeitsstunden geleistet und damit für einen gesunden, respektvollen und fairen Sport gesorgt. Gleichzeitig konnten Sie einen Blick hinter die Kulissen spannender Events werfen, Kontakte knüpfen und den einen oder anderen Sportstar näher kennenlernen.

Diese Menschen haben es verdient, dass man ihre Arbeit zusätzlich wertschätzt und anerkennt. Anlässlich des "Internationalen Tag der Freiwilligen" ist es Swiss Volunteers ein grosses Anliegen, allen Freiwilligen für ihre Zeit und ihre Mithilfe "Danke! Merci! Grazie! Grazia Fich!" zu sagen.

Die zweifache Triathlon Olympia-Medaillengewinnerin Nicola Spirig organisiert den Nicola Spirig Kids Cup an acht Standorten in der Schweiz. Sie sagt: "Die Hilfe der Freiwilligen ist enorm wichtig. Sie tragen nicht nur zum Erfolg der Serie bei. Ohne sie wären die Events gar nicht durchführbar." 

Und der 80fache Schweizer Nationalspieler Andy Egli sagt: "Die Juniorenarbeit in den über 1400 Fussballvereinen in der Schweiz ist hervorragend. Doch sie wäre ohne den grossen Einsatz der unzähligen Freiwilligen nicht möglich. Die Volunteers sind an der Basis mitverantwortlich für die grossen Erfolge des Schweizer Fussballs in den letzten Jahren." Für Martin Laciga, Vize-Weltmeister und dreifacher Beachvolleyball-Europameister, ist klar: "Freiwilligenarbeit ist sehr wichtig für unsere Gesellschaft. Der Einsatz der vielen Volunteers im Sportbereich zeigt auf, wie wichtig es ist, sich einzusetzen und einen Beitrag für die Gemeinschaft zu leisten."   

Weitere Informationen:  
Bildmaterial zum Herunterladen.  
Unter Angabe der Quelle «Swiss Volunteers» stehen die Bilder für die nichtkommerzielle Verwendung zur Verfügung.  

Für Rückfragen:   
Ilaria Esposito
Leiterin Swiss Volunteers   
Swiss Volunteers     
Talgut-Zentrum 27   
3063 Ittigen   
Tel. +41 (0)31 359 75 16  
ilaria.espositoswissvolunteers.ch  
www.swissvolunteers.ch